Ganzheitliches Selbstmanagement

Durch großen Konkurrenzdruck muss von jedem Einzelnen im Job eine immer höhere Leistung erbracht werden. Gleichzeitig ist jeder bestrebt, Freundschaften und Familie zu pflegen und außerdem noch Zeit für Hobbys zu haben. Am liebsten wollen wir alles – und zwar sofort!

Eine gute persönliche Organisation scheint unverzichtbar, um der Flut an To Do`s gerecht zu werden. Allerdings reicht eine Optimierung der persönlichen Arbeitsorganisation und Zeitnutzung alleine offensichtlich nicht mehr aus, um genügend Raum für die wirklich wichtigen Dinge zu gewinnen.

Vielmehr sollte ein ganzheitlicher Blick auf die Wichtigkeiten aller Bereiche des Lebens erfolgen. Investiere ich meine wertvolle Zeit wirklich in Wichtiges? Oder versuche ich kritiklos alles hinzukriegen, was von mir erwartet wird? Wir werden die Liste unserer Aufgaben zusammenstreichen müssen. Statt zu fragen „Wann tue ich das alles?“ stellen sich vielmehr Fragen wie „Was tue ich nicht?“ „Muss ich jede E-Mail oder jedes Protokoll, das mir geschickt wird, lesen?“ „Muss ich allen Bitten, die an mich herangetragen werden, gerecht werden?“ Nein sagen und Abgrenzen sind eine wichtige Form, Prioritäten zu setzen. Schärfen Sie Ihren Blick für Wichtiges. Auf diese Weise geben Sie Ihrem Leben und Arbeiten Richtung und sich selbst Zufriedenheit!

Themenstichworte:

  • Der persönliche Werte- und Zielkompass
  • Lebensbalance
  • Prioritäten erkennen und umsetzen
  • Fokussieren statt Verzetteln
  • Nein Sagen und Abgrenzen
  • Zeitmanagement: Planung und To Do-Listen
  • E-Mail Management
  • Selbstverantwortung und Proaktivität
  • Leistungsfähigkeit und Ausgeglichenheit durch Selbstbestimmtheit

„Man soll nicht bloß handeln,
sondern es auch mit der Zuversicht tun,
als hänge der Erfolg lediglich von einem selbst ab.“

Wilhelm Freiherr von Humboldt